Alpine Fotografie-Workshops

 

Processed with Snapseed.
Renommierte Fotokünstler begleiten Sie auf der Jagd nach unzähligen sehenswerten Fotomotiven

In Zusammenarbeit mit lokalen und internationalen Fotokünstlern hat awayfromitall einen außergewöhnlichen und einzigartigen Fotografie-Workshop entworfen, der speziell auf die individuellen Bedürfnisse der awayfromitall Kunden zugeschnitten werden kann.

010photo-workshop-camisasca-2016
Seien Sie zur besten Zeit am besten Ort um die Lichtverhältnisse optimal zu nutzen

Renommierte, alpine Fotokünstler, wie Nikkon Markenbotschafter Robert Bösch, der in Aosta lebende Davide Camisasca, oder Teresa Kaufmann, begleiten auf Wunsch unsere foto-versierten Kunden exklusiv zur perfekten Tageszeit, mit den besten Lichtverhältnissen, zu den sehenswertesten Motiven. awayfromitall kombiniert leichtes Wandern und Bergsteigen mit einem personalisierten und professionellen Fotografie-Workshop. Keine Standard-Gruppen-Workshops, keine Standard Reiseverläufe – nichts von der Stange – 100% handgemacht – nur für Sie!

Während Sie als Fotograf auf der Jagd nach uralter alpiner Walser Architektur, Bergtieren und fantastischen Berg-Panoramen sind, die nicht von diesem Planeten zu sein scheinen, kümmert sich das awayfromitall-Team um die notwendige komplette Logistik, so dass unter anderem Ihr Gepäck von einer Unterkunft zur anderen gebracht wird, oder Ihnen – sobald Sie wieder befahrbares Gelände erreicht haben – ein Pick-up Transfer zur Verfügung steht. Professionelle Foto-Objektive und andere technische Ausrüstung kann auf Wunsch bereitgestellt werden.

007photo-workshop-camisasca-2016
Perfektionieren Sie Ihre fotografischen Kentnisse mit unseren Profis

Unsere Helikopter-Basis liegt direkt unterhalb des majestätischen Mont Blanc, in Courmayeur. Ein Helikopterflug ist das Highlight unserer Workshops und lässt das Herz eines jeden Fotografen höher schlagen. Unsere Profis begleiten Sie bei diesem fantastischen Flug – natürlich mit geöffneten Hubschrauber-Türen – zu den höchsten und beeindruckendsten Gipfeln der Alpen.

titel_photo-workshop-camisasca-2016
Bei einem Heli-Flug mit geöffneten Türen schlägt das Fotografenherz höher

Als besondere Zugabe für awayfromitall Gäste, nehmen sich unsere Profi-Fotografen die Zeit, 10 von unseren Gästen selbst ausgewählte Bilder, mit ihren Bildverarbeitungsgeräten professionell zu bearbeiten.

 

awayfromitall bietet seinen Gästen einen alpinen Foto-Workshop der Superlative, der seinesgleichen sucht!

Senden Sie uns einfach eine mail an: the@awayfromitall.de oder rufen Sie uns an +49.9251.4373136.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dunton Hot Springs – exklusives Westernhotel in den Rocky Mountains

bilder_dunton-002-800-x-501
Die aufwändig restaurierte ehemalige Bergbaustadt in Colorado ist heute ein Ort, an dem man der Welt entfliehen kann.

Wollen Sie in Ihrem nächsten USA-Urlaub für einige Tage dem Trubel der Großstädte und überlaufenen Nationalparks entkommen? Leben wie ein Cowboy vor 150 Jahren? Dann sind Sie hier richtig!
Unser exklusives Westernhotel Dunton Hot Springs in Colorado lässt Kindheitsträume von Jung und Alt wahr werden.

bilder_dunton-033anges-800-x-502
Die Blockhütten und geräumigen Zelte bieten Zimmer mit luxuriösem Komfort.

Die alte Silbergräberstadt Dunton Hot Springs wurde mit viel Liebe zum Detail in ein exklusives Westernhotel umgebaut. Conde Nast kürte Dunton Hot Springs gar zum besten All-Inklusive Resort Nordamerikas! Die 13 authentischen Western-Cabins von Dunton Hot Springs aus dem 19. Jahrhundert versetzen Sie in eine Folge von Bonanza. Die familiäre Atmosphäre und der großartige, unaufdringliche, aber stets präsente Service tun ihr Übriges, damit Sie sich von Tag eins an ganz zuhause fühlen.

bilder_dunton-039-800-x-501
Erleben Sie das Lebensgefühl des Wilden Westens bei den verschiedensten Outdoor Aktivitäten .

Unser exklusives Westernhotel in Colorado bietet zusammen mit seinem im Frühjahr 2013 eröffneten Schwesterhotel Cresto Ranch  (nur 6 Kilometer entfernt), ein einmaliges Portfolio an Aktivitäten in der Hochlage von Colorado: vom Fliegenfischen, über Reiten, Wandern, Biken, Schwimmen in den Naturquellen von Dunton Hot Springs, bis hin zur Weinprobe im eigenen, preisgekrönten Weingut dieses außergewöhnlichen Hotels.

bilder_dunton-001-800-x-502
Die Landschaft in diesem herrlichen alpinen Tal der San Juan Mountains ändert sich mit den Jahreszeiten. So reicht die Farbpalette von Weiß im Winter bis zu den Orangetönen des Herbstes.

Im Winter bezaubert dieses exklusives Westernhotel durch himmlische Stille. Schneeschuhwandern, Langlaufen, Skifahren im nahen Telluride, Colorado, Eisklettern oder ein Ausflug mit dem Schneemobil durch die verschneiten Höhenzüge von Colorado zählen dann zu den bevorzugten Aktivitäten in Dunton Hot Springs.

Senden Sie uns einfach eine mail an: the@awayfromitall.de oder rufen Sie uns an +49.9251.4373136.

 

 

Bear Claw Lodge – familienfreundliche, deutschsprachige Luxuslodge in Kanada

BCL_Aerials_0001
Absolut ‘away from it all‘ liegt die Bear Claw Lodge in British Columbia

Die „Bear Claw Lodge“ in British Columbia, liegt auf einer Höhe von 385 Metern, sprichwörtlich ‚away from it all‘. Geführt wird die Lodge von Familie Allen, die Ihren Gästen in privater, sehr familiärer Atmosphäre ein Gefühl des „zu Hause seins“ vermittelt.

BCL_Room3_0004
Jedes Zimmer der Bear Claw Lodge ist mit handgefertigten Möbeln aus Zedernholz ausgestattet

Glas und Naturmaterialien dominieren das Interieur. Inspirierende Aussichten und erstklassiger Service versprechen einen besonderen Aufenthalt inmitten einer vollkommenen unberührten Wildnis. Die Lodge umfasst 8 individuell gestaltete Zimmer. Im Zentrum der Lodge befindet sich ein großer offener und heller Raum über mehrere Stockwerke, in dem auch das kleine Restaurant zu finden ist.

Feb 17 2005 320
Von der Lodge aus hat man einen einzigartigen Blick auf den Kispiox River

Eine große Fensterfront ermöglicht den Blick auf den Kispiox River und die Berge, die oft am Abendhimmel bei den letzten Sonnenstrahlen erleuchten. Ein großer Kamin sorgt für die gemütliche Wärme. Das Essen ist ausgezeichnet – individuelle Wünsche werden gerne berücksichtigt.

BCL_KidsC_Tents_0007
Typisches Zeltlager im  Summer Camp
Library - 2919
Die Bear Claw Lodge bietet seinen Gästen eine Vielzahl von Outdoor Aktivitäten
BCL_KidsC_Rafting_0063
Beim Rafting haben nicht nur die Kinder ihren Spaß

Besonders hervorzuheben sind die vielfältigen Möglichkeiten, die Familien mit Kindern hier offenstehen. Ein ‚summer camp‘ Programm bietet Groß und Klein die Möglichkeit die unberührte Natur zusammen zu erleben. Die Betreuung der Kinder kann auch in deutscher Sprache erfolgen!

Im Winter ist die Lodge exklusive Basis für Heli Ski Programme. Bear Claw verfügt darüber hinaus über einen Whirlpool mit grandioser Aussicht! Telefon und Internet können über Satellit genutzt werden – Luxus inmitten der Wildnis mit vielen Möglichkeiten sich auf eine kanadische Entdeckungsreise zu begeben!

Senden Sie uns einfach eine mail an: the@awayfromitall.de oder rufen Sie uns an +49.9251.4373136.

 

Hiking Aosta´s Alta Via

 

LacLuseney
Aosta’s Alta Via

Ende Juni ist es ein Kinderspiel eine Schutzhütte entlang des Alta Via zu buchen. Die Reservierungsbücher weisen zu diesem Zeitpunkt viele leere Seiten auf  und in manchen dieser Schutzhütten hat man zum Schluss einen ganzen Schlafsaal für sich alleine. Nicht schlecht – ein gutes Preis-Leistungsverhältnis. Es gibt aber auch Nachteile, wenn man zu dieser frühen Jahreszeit zum Hiken kommt, aber lassen Sie uns später darüber reden….

IMG_5545
Let’s go!

29. Juni am frühen Morgen. Unsere Rucksäcke sind gepackt und nach drei großartigen Tagen, in denen wir viele kulinarische Highlights des Aosta-Tales genießen durften, treffen wir Patrik, unseren Fahrer. Seine Aufgabe wird sein, uns im Kampfgebiet abzusetzen. Wir reisen stilvoll. Eine Mercedes E-Klasse mit feinen Ledersitzen bringt uns den Weg hinauf, von wo aus wir unser zweitägiges Abenteuer beginnen. Unser Weg führt uns über einige der höchsten Pässe und Gipfel, die die Alpen zu bieten haben. Ein letzter Telefonanruf, ein letztes Mal die Nachrichten checken und dann verlieren unsere iphones einen Teil Ihrer Funktion. Für die nächsten 48 Stunden werden Sie nur zum Fotografieren gut sein. Der Handyempfang auf dem Alta Via ist schlecht, in den meisten Orten gibt es sogar überhaupt keinen Empfang.

AncientWalservillages
Ein typisches altes Walser Dorf

 

Als wir das luxuriöse Auto verlassen, fühlen wir uns ein bisschen wie ein Fallschirmspringer einer Luftlandedivision, der in die schwarze Leere springt, nicht wissend, was vor ihm liegt. Aber es ist auch ein tolles Gefühl zu sehen, wie das Auto in die Zivilisation zurückkehrt und Patriks letzte Worte: „Ihr Jungs seid doch verrückt!“ zu hören. Großartig? Ja, weil Du jetzt weißt, es gibt kein Zurück mehr! Wir sind für die nächsten zwei Tage auf uns alleine gestellt und wir alle empfinden es als ein kleines Abenteuer! Ein Abenteuer des modernen Zeitalters! Aber wenn man sich überlegt, dass es vor nur 100 Jahren zum normalen Leben in diesen Tälern gehört hat, über ein paar 3000er ins Nachbartal zum anderen Familienzweig zu laufen, dann klingt unser Vorhaben schon wieder nicht mehr so ‚exotisch‘.

Wie auch immer, wir sind auf unserem Weg! Die Route des Alta Via führt über mehr als 300km in einem Kreis vom westlichen zum östlichen Ende des Tals (und wieder zurück und ist sehr gut mit dicken gelben Markierungen gekennzeichnet, die einem den Weg weisen. Zu keiner Zeit befanden wir uns in einer Situation, in der wir Zweifel gehabt hätten. Schneefelder waren die einzige Ausnahme, aber darauf komme ich später zu sprechen.

IMG_5544
Bei Le Vielle begegnen uns einige Kühe

Die ersten drei Stunden wanderten wir langsam durch dichte Lärchen- und Tannenwälder. Der Weg steigt langsam höher und höher, mit einigen steileren Passagen dazwischen. Dennoch ist es meistens eher ein gemütlicher als ein anstrengender Aufstieg. Die ganze Zeit sehen wir keinen einzigen Wanderer! Es scheint, als ob nur wir ganz alleine hier oben sind. Nach ca. einer Stunde gelangen wir zu einer hoch gelegenen Weide (Le Vielle 1.940 m), wo wir einige Kühe sehen. Sie sehen uns an, als ob wir Aliens wären. Es scheint, als hätten Sie seit langer Zeit keine Menschenseele mehr gesehen. Wir setzen unseren Aufstieg zum ersten Gipfel, dem Col di Versona (2.783 m)  weiter fort und nach einer Weile hören wir die ersten Murmeltiere und entdecken Steinböcke. Sie halten gebührenden Abstand und es scheint als würden sie Ihre Artgenossen durch ihre, für sie typischen Geräusche, warnen. Zu komisch! Sagte ich komisch? Die letzten 90 Minuten bis zum Gebirgspass sind alles andere, nur nicht lustig. Jetzt wissen auch wir, warum die Schutzhütten leer sind. Durch den verspäteten Frühling sind große Passagen des Alta Via mit Schnee bedeckt. Der Weg liegt unter einer dicken Schneeschicht begraben und die dringend benötigten gelben Markierungen liegen noch unter der Schneeoberfläche im Winterschlaf. Wir finden Fußspuren von jemanden, der offensichtlich vor Tagen, wenn nicht Wochen, hier gegangen sein muss. Die Spuren kommen und gehen und sind nicht wirklich eine Orientierungshilfe. Aus diesem Grund ist ein Bergführer ein „Muss“, wenn unsere Kunden sich für diese Tour entscheiden! Es war eine gute Entscheidung die Tour vorab selbst zu gehen. Je näher wir dem Gipfel kommen, umso öfters müssen wir eine Pause einlegen. Die Luft wird immer dünner und wir fühlen wie unser Körper darauf reagiert. Nach dreieinhalb stündiger Wanderung stehen wir schließlich vor einer Steinpyramide, die die höchste Stelle des Gebirgspasses ‘Col di Versona‘ markiert. Die Sicht von hier oben ist beeindruckend. Auf der linken Seite sieht man den Mont Blanc und auf der rechten Seite, die weniger legendäre italienische Seite des Matterhorn-Gipfels. Nun ist Foto-Zeit!

Alta Via
Zeit für einen kurzen Foto Stop

Die restliche Etappe der Tour ist relativ einfach zu wandern. (Walkingstöcke sind hier sehr hilfreich). Nachdem wir weitere Schneefelder hinter uns gelassen haben, geht es hinunter zur Pian Piscina (zu dieser Jahreszeit sieht der ‚Pool‘ hier nicht wirklich schön aus), und wir erklimmen den zweiten Gipfel an diesem Tag, den Col de Chaleby (2.683 m). Er ist hundert Meter niedriger als der erste, aber die Luft ist hier genauso dünn. Von dort aus wandern wir weiter entlang der Westseite des St. Barthelemy Tales und nach sechseinhalb Stunden Fußmarsch erreichen wir unser Quartier für diese Nacht. Es ist die Schutzhütte ‘Oratorio Cuney‘ auf 2.652 m.

OratorioCuney
Die Schutzhütte Oratorio Cuney

Erraten Sie es? Keine anderen Wanderer! Niemand! Wir sind alleine. Wir besuchen die hauseigene Kapelle und genießen ein Glas wohlverdientes Radler, das wir uns selber mischen. Können wir hier duschen? Sicherlich, aber das Wasser ist kalt und im Duschraum befindet sich gleichzeitig die Toilette. Na toll! Wir fühlen uns noch immer so, als bräuchten wir eine Dusche und ja es ist möglich sich mit Wasser zu duschen, das ungefähr die Temperatur eines Eiswürfels hat. Wenn Sie nach Ihrer heutigen alpinen Leistung noch nicht stolz auf sich sind, dann werden Sie sich nach dieser Dusche wie ein Held fühlen! Abendessen gibt es um 19:30. Es ist ein Lammragout mit Polenta. Es schmeckt wirklich gut, aber bei 2.600 Höhenmetern ist uns der Appetit vergangen. Man muss sich wirklich zum Essen zwingen! Stattdessen trinken wir noch drei Liter Wasser. Das ist auch gut so! Dann ab ins Bett! Die Abendsonne scheint hell in unser Zimmer, aber wir schlafen!

Nach dem Frühstück machen wir uns auf den Weg zur nächsten Etappe, die als größte Herausforderung der gesamten Alta Via gilt, da sie viele steile und zum Teils ausgesetzte Strecken enthalten soll. Wir testen es aus! Abgesehen von einigen Schneefeldern die unseren Weg säumen und ein paar schattigen Schluchten, ist der größte Teil des Weges absolut in Ordnung. Kein Klettern ist nötig, kein Klettersteig muss überwunden werden und ausgesetzte Stellen sind wirklich auch Mangelware!

Nach 100 verschwitzten Minuten erreichen wir die Hütte ‘Bivac Reboulaz‘. Und wieder…, der Mann, der die Hütte betreibt, ist überrascht uns zu sehen! Mit dem Wissen, dass uns ein weiterer Aufstieg bevorsteht, ruhen wir uns für 10 Minuten aus und zwingen uns, noch mehr Schokolade zu essen und viel zu trinken. Dann geht es weiter bergauf zum Fenetre de Tzan
(2.734 m). Steinböcke halten sich in unserer Nähe auf und verstehen langsam, dass die Wandersaison wohl begonnen haben muss. Ihre Einsamkeit hier oben wird bald für die nächsten drei Monate der Vergangenheit angehören.

Nachdem wir den Gipfel hinter uns gelassen haben, wandern wir in eine unwirkliche Welt von riesigen Steinmonolithen, welche die Landschaft in eine ‘Herr der Ringe‘ Szenerie verwandeln. Zum ersten Mal in den zwei Tagen ist die Sonne komplett verschwunden, was die Landschaft noch gespenstischer erscheinen lässt. Weiter geht es auf einem recht angenehmen, ebenen Teil des Alta Via. Wir umrunden den Monte Ersa und nach weiteren zwei Stunden erreichen wir unser Mittagsziel, die Rifugio Barmasse auf 2.169 m. Die Pasta schmeckt großartig und die 500 Höhenmeter weniger, lassen unseren Appetit eine große Revival Party feiern. Wir rufen Patrik an und teilen ihm mit, dass wir ihn 70 Minuten später an einem Treffpunkt in Valtournenche erwarten.

IMG_5616
Die „gute alte“ Art um eine Schutzhütte mit Vorräten zu versorgen!

Beim Abstieg treffen wir auf eine Dame mit Pferd, welches die Vorräte für eine Biwak Station trägt, die nur zu Fuß oder per Hubschrauber erreicht werden kann. Sie entschied sich für die weniger teure Variante. Als wir immer mehr der Zivilisation näher kommen, hören wir den immer lauter werdenden Verkehr im Tal und unterhalten uns über die Schönheit der Stille, die uns die letzten 48 Stunden umgeben hat.

Patrik erwartet uns bereits am Treffpunkt. Er hat für uns kühles Wasser arrangiert und auch eine Zeitung liegt in seiner E-Klasse für uns bereit. Wir verstauen unsere Rucksäcke im Kofferraum und als wir die Türen schließen, scheint seine Nase einen Geruch einzufangen, der nicht sein eigener ist und er sagt: „Ihr seid verrückt!“.

Awayfromitall bietet Tages- oder Mehrtagestouren auf dem Alta Via, der Tour de Mont Blanc oder der Haute Route an. Geführt und self-guided (Haute Route nur mit Guide). Mit oder ohne Gepäcktransport. Auf Hütten oder in luxuriösen Unterkünften. Mit weiteren zusätzlichen kulinarischen und kulturellen Highlights, oder ohne. Keine fixen Tourdaten. Sie entscheiden wann und für wie viele Personen! Einfach unseren Trip Konfigurator nutzen und ein Angebot einholen!

 

 

 

 

 

 

 

Lyngen Lodge – Luxus-Abenteuer nördlich des Polarkreises

DSC03008-blog
Exklusive Berglodge am Polarkreis in Skandinavien

Was verschlägt einen in diese vermeintlich unwirtlichste Gegend von Skandinavien , 300 km nördlich des Polarkreises? Das angenehme Klima? Die großartigen Strände? Wohl eher nicht!

Lyngen1
Die Lyngen Lodge liegt direkt am Ufer des Fjordes.
Lyngen_Lodge3
Die Polarlodge ist ein exklusives Hotel mit nur 8 Zimmern
Lyngen4
Die Zimmer laden zum Verweilen ein

Die Lyngen Lodge, eine exklusive Berglodge , 90 Minuten von der nördlichsten Universitätsstadt von Skandinavien, Tromso,  entfernt, lässt eher das Herz von verwöhnten Tourenskifahrern, Polarlichtjägern, Hobbyfischern und überhaupt jedes Naturfreundes höher schlagen. Die Bäche und Flüsse, die diese exklusive Berglodge umgeben münden alle im nahegelegenen Lyngen Fjord, einem von  zahllosen Bergriesen umgebenen Traumfjord im Hohen Norden von Norwegen. Die Lyngen Lodge liegt direkt am Ufer dieses Fjordes.

Die kleine, exklusive Berglodge am nördlichen Ende von Skandinavien bietet eine luxuriöse, private Umgebung. Am Abend servieren die Gastgeber der Lyngen Lodge das Dinner persönlich. Besonders bemerkenswert sind die Skitouren, die in der Regel mit einer Bootsfahrt über einen der umliegenden Fjorde beginnen. Die Landschaft, die die exklusive Berglodge hier oben umgibt,  ist atemberaubend und die Abfahrten enden sprichwörtlich im Meer. Die Lyngen Lodge bietet durch Ihre geographische Lage in den Wintermonaten zudem beste Chancen auf Polarlichter.

Lyngen2
Die Lyngen Lodge ist ein magischer Anziehungspunkt von Abenteurern aus aller Welt

Im Sommer kann man in dieser Berglodge in Skandinavien neben Wandern, Fischen, Reiten und River-Kayaking auch Heli-Hiking betreiben..

Warum bei away from it all buchen? Weil wir die Inhaber der Lyngen Lodge persönlich kennen und wir sicher sind, Ihnen ein gutes Angebot machen zu können!

Senden Sie uns einfach eine mail an: the@awayfromitall.de oder rufen Sie uns an +49.9251.4373136.

 

 

Base Camp – Luxus Iglu Hotel in Kanada zum Heliskiing

TitelBaseCamp-Blog
Base Camp – Luxus Iglu Hotel in Kanada

Im Skeena Base Camp im Westen von Kanada übernachten Sie in einem extra für die Wintersaison aufgebauten Luxus Zelt.

IMG_0905
Im „Schlafzelt“ können sie sich von einem perfekten Heliski-Tag erholen
IMG_0903
Im „Restaurantzelt“ trifft man sich zu einem gemütlichen Abendessen
Basecamp-Blog
Wohlfühl-Atmosphäre im geräumigen Restaurantzelt

Schafwolldecken und Kissen bieten zusätzlich zur vorhandenen Heizung angenehme Wärme im Luxus Zelt. Das Skeena Base Camp in Kanada ist ein Luxus Zelt Komplex, das aus 5 Schlafzelten für je 2 Personen, einem Restaurantzelt sowie einem Duschzelt besteht. Die abgelegene Toplage des Skeena Base Camp garantiert optimale Möglichkeiten zum Heliskiing in Kanada.

HeliSkeena-Blog
Powder Dreams come true!

Die Philosophie des Skeena Base Camps mit seinem Luxus Zelt Konzept zum Heliskiing beruht auf Nachhaltigkeit. Nach der jeder Wintersaison wird jedes Luxus Zelt komplett abgebaut, so dass im Sommer nichts mehr an das Skeena Base Camp oder ans Heliskiing erinnert. Diese ganz andere Variante des Heliskiing im Luxus Zelt in Kanada ist ein Traum für Skifahrer, die neben besten Heliskiing Bedingungen auch Abenteuerluxus suchen. Das Skeena Base Camp ist das einzige Luxus Zelt Hotel zum Heliskiing seiner Art in Kanada.

Senden Sie uns einfach eine mail an: the@awayfromitall.de

 

 

 

Im Heißluftballon über den Alpen – mit dem Wind über den höchsten Alpengipfeln schweben

16
Ballon Start im historischen Stadtzentrum von Aosta
Balloon_start
Mitten im Statdtzentrum starten die Ballons zu Ihrer Reise

Für all diejenigen von Ihnen, die die höchsten Alpengipfel während Ihrer Designreise in die Alpen nicht nur beim Heli Skiing oder von unten, sondern auch von oben sehen wollen, bieten wir neben Helikoptertouren die Möglichkeit eines Ballonfluges. Der Flug in einem Ballon ist spannend und entspannend zugleich, bietet atemberaubendes Panorama und gibt das Gefühl von Freiheit, die absolut einzigartig ist. Im Winter starten wir – passend zu einem außergewöhnlichen Urlaub und einmalig in Europa –  im historischen Stadtzentrum von Aosta.

Mongolfiere
Atemberaubender Flug über das Amphi-Theater in Aosta

Während des Fluges können Sie aus einer einzigartigen Position die antiken Bauten von Aosta , das Amphi-Theater, den Augustus-Bogen, die Kirche von Sant’Orso, mit ihrem beeindruckenden Glockenturm und die engen Gassen der Altstadt, mit den typischen gedeckten Steindächern, sehen.

Balloon_2
Ballonfahren ist pure Magie! Vorbei geht es an zahlreichen Burgen, die sich wie eine Perlenkette aneinanderreihen.

Die Flüge starten im Sommer gegen 6.30 Uhr, im Winter gegen 9:00 Uhr morgens und dauern ca. 60-90 Minuten. Selbstverständlich ist ein Champagner-Frühstück im Ballon als besonderes Highlight arrangierbar.

Senden Sie uns einfach eine mail an: the@awayfromitall.de

 

 

Nicht nur bei schlechtem Wetter: Unsere Städte- und Kunsttour

Milano-in-Cab-tour-guidato-Neiade-03
London-Cab-Tour mit unserem Partner Neiade S.A.S in Mailand

Nicht nur als Option für schlechtes Wetter gedacht, bieten wir unseren Kunden die Möglichkeit ihren außergewöhnlichen Urlaub in den Bergen durch einen oder mehrere Städte-, Kultur- oder auch Shopping-Tage zu ergänzen. Ob ein Tag in Mailand, Turin, Genf oder Lausanne, ob Museen, Shopping oder Sightseeing, ob antike, mittelalterliche oder moderne Kunst… das Aostatal und seine nähere Umgebung haben viel zu bieten.

Evento-Milano-Sotterranea-visita-guidata-Neiade-01
Auf den Spuren der Antike
Amphitheathre_Aosta
Das Theater ‘Romano‘ mit seiner 22m hohen, gut erhaltenen, südlichen Fassade
Saint-Pierre Castello
Saint-Pierre Castello

Unsere erfahrenen Guides von Neiade S.A.S geben unseren Gästen – an den Warteschlangen vorbei – schnellen und unkomplizierten Zugang zu vielen bekannten und nicht so bekannten Sehenswürdigkeiten. Was unsere Gäste sehen und wie lange Sie wo verweilen ist völlig ihnen überlassen. Sie wählen aus einem umfangreichen Menü an Sehenswürdigkeiten und Experiences und erstellen sich so ihren eigenen, persönlichen urbanen Tourplan oder ihre Kunsttour.

Attachment-9
Shopping in Mailand

Selbstverständlich steht Ihnen für die Zeit Ihres Ausflugs ihr eigenes Fahrzeug oder Van auf Zuruf zur Verfügung. Zum Sammeln der Einkäufe oder wenn sich Ihre Pläne während der Tour doch noch kurzfristig geändert haben sollten.

Senden Sie uns einfach eine mail an: the@awayfromitall.de oder rufen Sie uns an +49.9251.4373136.

 

 

Sweet Bubble Dreams!

‘Außergewöhnliche Übernachtung unterm Sternenhimmel‘

DSC_6627-Edit
Genießen Sie die sensationelle Aussicht
DSC_6694
Dine&Sleep under the stars
DSC_6786
Die Bubble – ein romantisches Abenteuer, das Sie nie vergessen warden!

Eine außergewöhnliche Übernachtung im Rahmen einer unserer Designreisen bietet unsere Bubble. In einem durchsichtigen und dennoch von außen nicht einsehbaren Zelt mit Blick auf die Sterne und den majestätischen Mont Blanc bietet diese außergewöhnliche Übernachtung genug Platz für  2 Personen, die sich gut kennen, d.h. in einem Raum miteinander schlafen können. Abgerundet wird dieses Erlebnis durch ein 3-Gänge Menü, Wein Ihrer Wahl und ein Sunrise-Breakfast am nächsten Morgen. Das Zelt ist beheizbar und besitzt einen Outdoor Whirlpool, so dass wir diese einzigartige Option auch im Winter anbieten können.

Die Bubble ist als außergewöhnliches Highlight, im Rahmen Ihres maßgeschneiderten Urlaubes in den Bergen mit awayfromitall, buchbar.

Für weitere Informationen oder Buchungen kontaktieren Sie uns direkt unter the@awayfromitall.de

away from it all goes global – „Chena Huts in Sri Lanka“

Chena-Blog
Die Chena Huts spiegeln die regionale Architektur im Einklang mit der Umgebung des Dschungels wider.

Teil 2 unseres persönlichen Reisetagebuches „away from it all“ entdeckt für Sie die „Chena Huts“ – ein Luxus Boutique-Resort an Sri Lankas Stränden mit einmaliger Nähe zur Natur

Wenige Minuten vom Yala Nationalpark entfernt wellt sich eine sanfte Dünenlandschaft dem Meer entgegen, beschattet von knorrigen Bäumen. Zwischen elfenbeinweißem Sand und mattgrünem Laub sind die strohgedeckten Hütten des Chena Huts kaum auszumachen – Sri Lankas erste Luxus-Safarilodge in vollkommenem Einklang mit Sri Lankas Südküste.

Chena_Blog1
Heimische Hölzer bestimmen das Interieur

Mit nur 14 Villen gehört Chena Huts zu den kleinen, intimen Hideaways von „Uga Escapes“, die Ihnen ein Plus an Privatsphäre im landestypischen Stil bieten können. Auf Ihrer Terrasse lädt ein privater Salzwasserpool zum Erfrischen ein, zwischen der dichten Vegetation blitzt das Meer hindurch und Vogelgezwitscher begleitet Sie durch die Tage bis in die sternklaren Nächte.

Chena-Blog2
Begegnung im Yala Nationalpark
Chena-Blog3
Warane treffen Sie überall in Sri Lanka
Chena-Blog4
In offenen Geländewagen erkunden Sie den Yala Nationalpark

Abends, wenn die Sonne den Strand in goldenes Licht taucht, ist die schönste Zeit für ausgedehnte Strandspaziergänge. Und manchmal kommen dann Elefanten vorbei, um in der Brandung zu spielen. Wen sein Weg auf einer geführten Wanderung bis zur nahen Lagune führt, begegnet dort Vögeln, Krokodilen, Wildschweinen und Affen. Ihr Vorteil als Gast des   schon vor allen anderen Besuchern im Naturschutzgebiet!

Sie haben eine Indien-Reise geplant und suchen zum Abschluss ein Strandhotel? Oder suchen Sie vielleicht einfach nur einmal eine Alternative zu Mauritius, den Seychellen oder den Malediven? Dann lassen Sie sich von uns und unseren Experten beraten und besuchen Sie die „Chena Huts“ – ein echter Geheimtip! Senden Sie uns einfach eine mail an: the@awayfromitall.de oder rufen Sie uns an +49.9251.4373136.